Hausratversicherung Vergleich

Die Hausratversicherung bietet Ihnen Schutz vor Verlust und Beschädigung Ihres Hausrates. Auf dieser Seite finden Sie mehr Informationen und Angebote zur Hausratversicherung. Jetzt informieren und beste Angebote finden!



Hausratversicherung versichert das Hab und Gut gegen eine ganze Reihe von denkbaren Schadensursachen Vandalismus, Explosion, Brand, Raub, Sturm, Absturz von Luftfharzeugen, Leitungswasserschäden oder Einbruchdiebstahl.


Wann zahlt die Hausratversicherung?

Hausratversichrung zahlt für Schäden durch Brände, Vanladlismus, Hagel, Sturm, Blitzschlag, Flugzeugabstürze und Leitungswasserschäden. Doch es wird nicht immer gezahlt: Fällt z.B. eine brennende Zigarette auf den Teppich, ist das kein Brand im Sinne der Versicherungsbedingungen. Bei Einbrüchen verlangt die Versicherung, dass zum Beispiel Einbruchsspuren zu sehen sind. Wer Fenster oder Tür offen stehen lässt, läuft Gefahr, leer auszugehen. Bei Leitungswasserschäden wird gezahlt wenn Abwasserrohre leck sind und einen Schaden verursacht haben. Außerdem wird gezahlt, wenn die Zentralheizung, Geschirrspülmaschine, Wärmepumpe, Solaranlage, Klimaanlage oder Waschmaschine undicht sind.

Was sind die Leistungen?

Gezahlt wird in der Regel der Neuwert der betroffenen Gegenstände. Falls sich die Garage nicht direkt am Haus befindet, wird das dort stehende Auto und Motorfahrezeuge nicht hausratversichert. Versichert sind alle im Haus befindliche Gebrauchsgegenstände wie Bücher, Küchengeräte, Möbel, Werkzeug oder Instrumente. Außerdem alle Sachen wie Badewanne, Lampen, Duschkabine, Einbauküche und Ähnliches. Zum versicherten Hausrat gehören auch Haustiere wie Katzen, Zierfische oder Hunde. Falls Ihre Wohnung zum Beispiel durch einen Brand unbewohnbar wurde, zahlt Ihnen die Versicherung max. 100 Tage Unterbringung in einem Hotel. Schäden an elektrischen Geräten, die durch Kurzschluss oder Überspannung verursacht werden, sind manchmal versichert, manchmal aber auch nicht. Glasbruch ist bei einer Hausratversicherung nicht versichert, ebenso wenig der Schaden durch ein heißes Bügeleisen. Auch für Schäden durch Kernenergie, innere Unruhe oder Erdbeben gibt es keinen Versicherungsschutz. Wer mit Absicht Schäden am Hausrat verursacht, erhält keine Ersatz von der Versicherung. Auch bei grob fahrlässig verursachten Schäden wird nicht gezahlt.


Was kostet eine Hausratversicherung?

Eine Hausratversicherung ist generell nicht teuer. Der Preis hängt besonders von Ihrem Wohnort ab. Auf dem Land kostet die Versicherung für eine 80-Quadratmeter-Wohnung ca. 60 Euro im Jahr, in großen Städten das doppelte. Der Grund dafür ist, dass in Städten häufiger eingebrochen wird. Obwohl Hausratversicherungen günstig sind, lohnt sich auch hier der Vergleich.

Auch auf Reisen versichert

Auch auf Reisen gibt es Hausratschutz für Gegenstände, die nicht länger als drei Monaten im Jahr außerhalb der versicherten Wohnung befinden. Versichert sind z.B. die Sachen im verschlossenen Umkleideraum einer Turnhalle oder im verschlossenen Hotelzimmer.

Die Voraussetzungen für vollständigen Ersatz

Ob die Hausratversicherung wirklich den Hausratschaden vollständig ersetzt, hängt von zwei Dingen ab: von einer ausreichend hohen Versicherungssumme, sowie von den erbrachten Nachweisen, dass es die benannten Dinge tatsächlich gegeben hat.