Lebensversicherung Vergleich

93 Mio. Deutsche haben bereits eine Lebensversicherung abgeschlossen. Die Lebensversicherung ist eine Kombination aus Altersvorsorge und Sparvertrag und verbindet Sicherheit mit Rendite. Auf dieser Seite finden Sie mehr Infos und  Angebote zur Lebensversicherung. Jetzt informieren!


Lebensversicherung ist eine Risikoversicherung auf das Leben, kombiniert mit einem Sparvertrag. Nach dem Abschluss braucht sich der Versicherte um nichts mehr zu kümmern. Die Beiträge werden monatlich bezahlt und er erhält diese plus Zinsen am Ende der Laufzeit ausgezahlt.  Bei Auszahlung der Versicherungssumme können Sie sich entweder das Geld komplett auszahlen lassen oder Sie können vereinbaren, dass stattdessen eine Rente gezahlt wird. Der große Anteil der zu zahlenden Beiträge geht in den Sparvertrag. Somit ist eine Lebensversicherung nicht nur eine Versicherung sondern auch eine Geldanlage.


Besonders wichtig ist beim Abschluss einer Kapitalllebensversicherung die Wahl der Gesellschaft, denn die Rendite sind zwischen den einzelnen Unternehmen sehr unterschiedlich. Holen Sie vor Abschluss mehrere Angebote ein, und vergleichen Sie diese. Besonders sind Direktversicherer kostengünstiger. Machen Sie den Unternehmen genaue Vorgaben zu Monatsbeitrag, Laufzeit und Todesfallsumme.

Wie hoch sollten Sie die Versicherungssumme wählen?

Eine Versicherungssumme von 50.000 Euro ist die unterste Grenze bei einer Lebensversicherung. Sie sollten lieber Summen von 100.000 Euro oder darüber wählen. Falls Sie berufstätig sind und eine Familie oder einen Ehepartner zu versorgen haben, dann sollten Sie die Versicherungssumme möglichst hoch wählen, damit Ihre Hinterbliebenen angemessen versorgt sind. Wenn Sie heute eine normale Lebensversicherung abschließen wollen, wählen Sie lieber kurze Laufzeiten. Denn kurze Laufzeiten sind die besten Laufzeiten. Wenn Sie aber glauben, durchhalten zu können, für Sie kann sich eine Kapitallebensverischerung sehr lohnen.


Fondsgebunde Lebensversicherung

Im Unterschied zu der normalen Lebensversicherung findet bei der fondsgebundenen Lebensversicherung eine Trennung von Kostenanteil und Sparanteil der Prämie stattt - vorteilhaft für Sie als Versicherte. Der Sparanteil wandert in den Fonds. Sie können je nach Angebot zwischen Immobilien-, Renten- und Aktienfonds wählen. Bei manchen Unternehmen wird aber nur der Fonds angeboten. Sie sind bei der Wertentwicklung wie ein normaler Fondssparer auch an die Werentwicklung des FOnds gebunden.

Wenn Sie aus einer fondsgebundenen Lebensversicherung vorzeitig aussteigen möchten, sollten Sie das nur machen, wenn Ihre Gesundheit sehr gut ist. Denn bei einem Neuabschluss wird auch erneut Ihre Gesundheit geprüft. Die meisten Menschen schließen eine Lebensversicherung ab, damit besonders die Familie oder die Ehepartner im Falle des eigenen Todes finanziell abgesichert werden. Leider denken dabei immer noch viele Bundesbürger an eine Kapitallebensversicherung statt richtigerweise an eine reine Risikolebensversicherung. Denn eine Kapitalleben-versicherung bindet den Versicherten oft langfristig und mit hohen Beiträgen. Mehr als die Hälfte der unter 40-Jährigen in Deutschland hat keine Absicherung, um Hinterbliebene zu versorgen. Die meisten haben eine Kapitallebensversicherung, doch ist die darin enthaltene Todesfallsumme viel zu wenig, um Hinterbliebene gut absichern zu können. Wenn Sie bei der Kapitallebensversicherung mehr wollen, müssen Sie allerdings tief in die Tasche greifen - zu tief gerade füre junge Familien. Daher ist zu empfehlen, eine Risikolebensversicherung abzuschließen, da auch von staatlicher Seite im Todesfall nicht viel zu erwarten ist.