Private Krankenversicherung

Sie suchen eine günstige Private Krankenversicherung? Hier finden Sie schnell & einfach zahlreiche Angebote zur Krankenversicherung. Jetzt informieren und finden:



Hier können Sie kostenlos ein Angebot anfordern und somit den passenden und günstigen Tarif finden.
Singles, die gut verdienen, haben die Möglichkeit, mit günstigen Beiträgen zu wechseln.



Ungefähr 7 Mio. Menschen haben in Deutschland eine PKV abgeschlossen.
Die private Krankenversicherung kommt für spezielle Berufsgruppen in Frage oder auch die jenigen, welche über ein bestimmtes jährliches Einkommen verfügen. Vorher sollte sich der Kunde aber im eigenen Interesse einen private Krankenversicherung Vergleich einholen, da die Tarife der einzelnen Gesellschaften sehr unterschiedlich sind. Wer also den entsprechenden Beruf ausübt, kann sich somit freiwillig kankenversichern. Ärzte, Richter und Beamte, sowie Künstler und Journalisten, können sofort in die private Krankenversicherung gehen. Hierbei ist ein private Krankenversicherung Vergleich sehr hilfreich. Ausschlaggebend ist hier aber auch immer das jährliche Einkommen, sowie die Berufsgruppe. Jeder Kunde kann wählen, ob er gesetzlich oder privat krankenversichert sein will. Selbständige und Freiberufler, auch ohne Mindesteinkomen, können selber entscheiden, ob die gesetzliche oder private Krankenversicherung lohnenswert ist. Auch in diesem Fall sollte ein private Krankenversicherung Vergleich gemacht werden. Der Beitrag für die private Krankenversicherung ist bei jungen Leuten noch annehmbar. Der Versicherungsschutz ist in vollem Umfang gewährleistet, doch der Beitrag passt sich in den kommenden Jahren an. Daher sollte vor einem Abschluß unbedingt ein private Krankenversicherung Vergleich gemacht und eine Beratung in Anspruch genommen werden.

Private Krankenversicherung bietet eine Absicherung gegen Krankheitkosten und Krankenversicherungsunternehmen nehmen nur Personen als Vertragspartner an, deren Bruttoeinkommen oberhalb der gesetzlichen Versicherungspflichtgrenze (48.600 Euro jährlich) liegt. Außerdem können sich Freiberufler, Beamte und Selbstständige versichern. Im Gegensatz zur GKV sind hier die eigenen Familienmitglieder kostenpflichtig und automatisch mitversichert. Die Beiträge der Versicherten in der PKV errechnen sich nach Eintrittsalter, aktuellem  Geschlechtszugehörigkeit , Gesundheits-  zustand und den gewählten jeweiligen Versicherungsleistungen. Die private Krankenversicherung unterscheidet sich damit von der GKV. Ein anderer Unterschied für die Versicherten: In der PKV ist jeder Patient selbst Vertragspartner des Arztes, Krankenhauses oder der Apotheke. Nicht das Sachleistungsprinzip, sondern das Kostenerstattungsprinzip gilt. Über jede Gesundheitsleistung schließt der Versicherte vorher einen Vertrag und erhält eine an ihn gerichtete Rechnung für alle Leistungen, die er in Anspruch nimmt. Er tritt dann in geldliche Vorleistung und rechnet erst danach die angefallenen Krankheitskosten mit seiner Krankenkasse ab.